Einsatzbericht Ausgelöster Rauchwarnmelder

Am heutigen Samstagmorgen gegen 9 Uhr wurden wir über die integrierte Leitstelle Bad Kreuznach alarmiert zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in die Straße “Am Sonnenberg”. Sofort rückte unser Kleintanklöschfahrzeug (KTLF) aus mit 5 Atemschutzgeräteträger incl. Gruppenführer und Maschinisten. Das Mannschaftstransportfahrzeug (MTW) folgte mit dem Hochdrucklüfter. Ebenfalls wurde die Einheit Volxheim mit alarmiert, da dies im neuen Alarmplan der VG hinterlegt ist. Über eine 2-teilige Steckleiter wurde Einsicht in die Wohnung genommen. Eine Ursache für die Auslösung konnte nicht ermittelt werden. Der Rauchwarnmelder wurde deaktiviert. Ebenfalls war die Polizei mit vor Ort und die Wohnung konnte übergeben werden. Der Einsatz war nach einer halben Stunde abgearbeit und die 15 Hackenheimer Einsatzkräfte konnten zurück zu Ihren Familien kehren.

Weitere Information: Die Hackenheimer Feuerwehr empfiehlt Bürgern den Einbau hochwertiger Rauchwarnmelder in Ihren Wohnräumen. Die Zahl der Fehlalarme hat bei den Feuerwehren zugenommen. Auch beim gestriegen Einsatz war ein Fehler an einem minderwertigen Rauchmelder, dieser löste erst gar nicht aus. Hochwertige Melder, die erhältlich sind – beispielsweise im Baumarkt, Fachhandel oder Internet. „Zu erkennen sind die Geräte an einem grauen Q-Symbol mit Flammen im Inneren“.